Pressemitteilungen
16.03.2017
Office Cap Anamur

 

 

Seit 37 Jahren leisten wir in vielen Konflikt- und Katstrophengebieten der Welt medizinische Hilfe im weitesten Sinne. Unser Vorsitzender, der Kinderarzt Dr. Werner Strahl, berichtet über unsere Arbeit und zeigt eindrucksvolle Bilder. Am 27.03.2017 um 19 Uhr im Kölner Café Goldmund

15.03.2017
Office Cap Anamur

 

 

Cap Anamur / Deutsche Not-Ärzte e.V. und das Hawar Hilfswerk sind zu Gast im Bürgerzentrum Köln Ehrenfeld, um ihre Erfahrungs- und Wirkungsberichte zu Konflikten im Sudan und Irak vorzustellen. Am 29.03. um 18.30 Uhr.

13.03.2017
Office Cap Anamur

 

 

Künstler spenden Werke in unsere Sammlung „Artists for Cap Anamur“, die im Rahmen von Benefiz-Ausstellungen oder Versteigerungen verkauft werden. Die Einnahmen aus dem Verkauf der Werke fließen zu 100 Prozent in die Projektarbeit von Cap Anamur. Mehr Informationen auf: www.artists-for-cap-anamur.de

14.02.2017
Office Cap Anamur

 

 

Seit Januar dieses Jahres besteht die Möglichkeit, Cap-Anamur-Fördermitglied zu werden und so unsere Projektarbeit dauerhaft zu unterstützen.

20.12.2016
Office Cap Anamur

 

 

Edition Art of Buna ARTISTS FOR CAP ANAMUR (Köln, 2016). Der Erlös des 12teiligen Postkarten-Sets kommt Cap Anamur zugute.

19.12.2016
Office Cap Anamur

 

 

Bestellen Sie die Cap-Anamur-Tasse für 5 Euro. Erhältlich in unserem Kölner Büro oder über den Postversand (innerhalb Deutschlands zzgl. 5 Euro für Verpackung und Versand.)

Medienecho
20.01.2017
ZEIT MAGAZIN

 

 

In den Bergen des Sudans kämpfen die Nuba für ihre Freiheit: Gegen die Soldaten des Regimes, gegen den Hunger - und gegen einen seltsamen Rauch, der die Menschen verletzt. Auf der Suche nach einer unheimlichen Waffe. Zum Artikel.

21.12.2016
lokalkompass.de

 

 

Die Idee zur vorbildlichen Hilfsaktion der beiden Freundinnen Mila und Paula entstand bereits im Spätsommer. Die Situation der Flüchtlinge machte die Schülerinnen so traurig, dass sie ganz spontan helfen wollten. Kurzerhand bastelten die Mädels Plakate und eine Sammeldose, zogen damit in ihrem Wohngebiet am Stadtwaldplatz von Haus zu Haus. Das Geld überreichten sie jetzt an Dr. Werner Strahl von "Cap Anamur".

20.12.2016
WAZ

 

Mit dem Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ist am Montag der ehemalige Essener Kinderarzt Dr. Werner Strahl geehrt worden. Mit der Auszeichnung wird das langjährige soziale Engagement Werner Strahls gewürdigt, hieß es.

19.12.2016
WIR IN NRW - Das Landesportal

 

 

Die Staatssekretärin für Bundesangelegenheiten, Anja Surmann, hat den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland an Dr. Ernst-Werner Strahl aus Essen (Verdienstkreuz 1. Klasse) überreicht.

02.11.2016
Neue Westfälische

Die Neue Westfälische Zeitung berichtet über die Reise unseres Fotofrafen Jürgen Escher in den Libanon.

>>> Artikel als PDF.

02.11.2016
Westfalen-Blatt

H e r f o r d (WB). Jürgen Escher ist von der Einstellung der Libanesen beeindruckt: »Für sie ist es eine Selbstverständlichkeit ihren syrischen Schwestern und Brüdern zu helfen «, sagt der Foto-Journalist. Dabei machten die Flüchtlinge aus Syrien und Palästina fast ein Drittel der Bevölkerung aus.

>>> Artikel als PDF

Projektberichte
23.03.2017
Office Cap Anamur

 

 

Zum Ende des Jahres konnten wir die neu gebaute Notaufnahme und Intensivstation in Betrieb nehmen. Endlich ist es möglich, instabile und kritisch kranke Patienten rund um die Uhr zu überwachen und sie mit Sauerstoff zu versorgen. Die Intensivstation mit zwölf Betten ist die modernste in Sierra Leone.

14.03.2017
Office Cap Anamur

 

 

Die Folgen der heftigen Dürreperiode in Ostafrika sind verheerend. Allein in Somalia sind nach UN-Angaben mehr als sechs Millionen Menschen auf humanitäre Hilfe angewiesen, das macht etwa die Hälfte der Bevölkerung aus. Cap Anamur versorgt die Dörfer Sabawanaag und Caadadlay im Nordosten Somalias mit Wasser. Bitte unterstützen Sie unsere Nothilfe in Somalia mit Ihrer Spende.

24.02.2017
Office Cap Anamur

 

 

Unser Team leistet Nothilfe in den ländlichen Regionen des Nordostens von Somalia und versorgt die Menschen, vor allem Frauen, Kinder und Ältere, mit Wasser. Mit unseren Lastwagen erreichen wir wöchentlich rund 1.225 Familien und verteilen 136.000 Liter Trinkwasser.

21.02.2017
Office Cap Anamur

 

 

Nach drei Jahren Einsatz in der Zentralafrikanischen Republik ist unser als Nothilfe begonnenes Projekt zu einer erfolgreichen Entwicklungszusammenarbeit gereift. Mithilfe unserer kontinuierlichen Fortbildungen für das medizinische Personal sowie der sukzessiven Instandsetzung und des Ausbaus der Gebäude leistet das Krankenhaus von Bossembélé heute eine vorbildliche medizinische Versorgung.

CENTRAL AFRICAN REPUBLIC | Extension of our hospital: After three years activity in Central African Republic our project which started as an emergency project emerged to a development cooperation project.  With our continuous education and training of medical staff as well as the ongoing extension of the building our hospital in Bossembélé provides today exemplary medical care. 

18.01.2017
Office Cap Anamur

 

 

Nach wie vor ist unser Ausbildungsprogramm für Krankenpflegekräfte ein wichtiges Projekt zur Verbesserung der medizinischen Situation der ländlichen afghanischen Bevölkerung. Die von uns ausgebildeten Krankenpflegerinnen und -pfleger unterstützen unter anderem Impfkampagnen, überwachen die Einnahme von Tuberkulose-Medikamenten und betreiben Gesundheitsaufklärung. Sie sind die Brücke zu einem menschenwürdigen Leben für die Menschen auf dem Land, die sich durch Armut, Klima, fehlende Infrastruktur und eine katastrophale Sicherheitslage in einer unvergleichlichen Zwangslage befinden.

01.01.2017
Office Cap Anamur

 

 

"Es ist schön mitzuerleben, wie sich das Projekt entwickelt. Ein großer Erfolg ist unsere Impfkampagne. Seitdem 2011 der Krieg nach neun Jahren Waffenstillstand erneut ausgebrochen ist, wurde kein Kind mehr geimpft. Bei dem folgenden Masernausbruch starben viele Kinder an der Infektion. Wir haben es innerhalb kürzester Zeit geschafft, Impfstoff zu organisieren, ihn sicher in die Berge zu bringen und insgesamt knapp 80.000 Kinder unter fünf Jahren in den gesamten Nuba-Bergen zu impfen."

SUDAN | "The people here rely on us - today more than ever”: It is good to see how the project develops. Our vaccination program, for example, is a great success story. Since the war broke out again in 2011 after 9 years of ceasefire, no children received vaccination. Within the following measles outbreak a lot of children died. We achieved in a very short time period to organize vaccination serum, to transport it safely to the mountains and vaccinate about 80,000 children in the Nuba-mountains. Meanwhile we vaccinate in three of our hospitals all year round.

Inhalt abgleichen